Anlaufstelle Für Selbstbestimmt Leben

Die Idee für die Saarbrücker Anlaufstelle für Selbstbestimmt Leben, kurz ASL, entstand in der Selbsthilfebewegung Psychiatrie-Erfahrener. Wir bieten mit der ASL eine nicht-psychiatrisch orientierte Einzelfallhilfe (Sozialbeistandschaft, persönliche Assistenz) zur Unterstützung und Begleitung von Menschen in psychosozialen Krisen im Saarland. Das Angebot richtet sich auch an bereits von Psychiatrieeinweisungen betroffene oder bedrohte Menschen. Die ASL möchte durch die Hilfe zuhause bzw. innerhalb der persönlichen Lebenszusammenhänge der Hilfenehmenden einen Rahmen bieten, durch den eine ungewollte Einweisung in eine psychiatrische Klinik oder in ein Wohnheim für sog. psychisch Kranke nicht notwendig wird.

 

Die Saarbrücker ASL wurde von mir im Jahr 2008 gegründet. Sie ist ein Netzwerk von Psychiatrie-Erfahrenen und Nicht-Betroffenen mit und ohne sog. Behinderung. Alle Teammitglieder erbringen qualifizierte Einzelfallhilfen zum selbstbestimmten Leben und Wohnen für sog. seelisch Behinderte oder von Behinderung Bedrohte. Wir bieten eine innovative Form von "ambulant betreutem Wohnen" in der eigenen Wohnung und damit auch eine Unterstützung für Menschen, die die klassische sozialpsychiatrische Versorgungsstruktur nicht erreicht bzw. die diese Angebote nicht annehmen möchten. Die ASL versteht sich als Alternative bzw. Ergänzung zu den herkömmlichen sozialpsychiatrischen Angeboten für Menschen mit psychischen Erkrankungen.

 

 

Neben meiner Tätigkeit als Sozialbeistand arbeite ich als niedergelassener Heilpraktiker für Psychotherapie auf Anfrage auch mit der Initiatischen Therapie nach Dürckheim und mit schamanischen Heilweisen. In den Krisen und Problemen des Lebens liegt ein Wandlungsimpuls mit der Chance, etwas gutes Neues entstehen zu lassen. Initiatische Therapie und alte schamanische Heilweisen sind bewährte Möglichkeiten der Unterstützung für diese Prozesse.